SOELA-Specials

Immobilienberatung

Im Bereich der Immobilien gibt es zahlreiche Steuermodelle, die Sie als Immobilienbesitzer oder -investor ausnutzen sollten. Bestenfalls nutzen Sie dabei die Expertise eines Profis, der für Sie individuelle Lösungen erkennt und umsetzt. Ob die steueroptimierte Gestaltung, die Einbringung einer vermögensverwaltenden GmbH, gewerblicher Grundstückshandel & Co. – wir sind Ihr Ansprechpartner.

Sie sind im Begriff, Eigentum zu erwerben oder Sie wollen bestehende Immobilien sanieren, vermieten oder verpachten? Vorher lohnt sich der Gang zu Ihrem Experten. Vor allem bei der Vermietung gibt es zahlreiche Möglichkeiten, Steuern abzusetzen und zu sparen. Ob Reparaturen, Nebenkosten, Wertminderung etc. – wir beraten Sie, welche Kosten Sie steuerbegünstigend geltend machen können.
Auch zu den Themen Eigenheim,Kapitalanlage, Machbarkeitsstudie bzw. Investitionsanalyse sind wir Ihr Ansprechpartner mit dem Ziel, alle Kosten möglichst steueroptimal zu verbuchen.
Sie möchten die steuerlichen Vorteile einer Immobilie optimal nutzen? Als Zertifizierter Immobilien Investment Manager (HdWM) berät Herr Pfaffenberger Sie sehr gerne in diesen Belangen.

Gemeinnützige Unternehmen

Für gemeinnützige Organisationen, Verbände und Vereine bestehen spezielle steuerrechtliche Vorschriften und Anforderungen, mit denen wir uns bestens auskennen. Gerne beraten wir Sie zu dem Thema, damit Sie Ihre Organisation oder Ihren Verein im Rahmen des Vereinssteuerrechts optimal führen können und Ihnen so alle finanziellen Mittel im gemeinnützigen Sinn zur Verfügung stehen.
Wir haben die Antworten auf typische Fragen:

  • Wie werde ich gemeinnützig?
  • Wie gründe ich einen Verein?
  • Wie funktioniert die Vereinsbuchführung?
  • Was sind die Kernbereiche, also die Grundlagen für die Gründung?
  • Wie können Rücklagen gebildet werden?
  • Welche Einnahmen sind steuerpflichtig?
  • Wie formuliere ich die Satzung?
  • u.v.m.

Ob Sportverein, Hilfsorganisationen oder Kindergarten – Sie finanzieren sich durch Spenden, Leistungsentgelte oder Zuwendungen? Gerne stehen wir Ihnen mit unserer steuerlichen und wirtschaftlichen Expertise zur Verfügung und beraten Sie nicht nur fachlich, sondern vor allem mit großer Begeisterung für Ihren guten Zweck.

Kryptowährungen

Auch wenn die Kryptowährungen derzeit (noch) nicht als gesetzliches Zahlungsmittel gelten, sind sie aus steuerlicher Sicht hoch interessant. Sie gelten als sogenannte immaterielle Wirtschaftsgüter, die sich beim Kauf und Verkauf durch Privatpersonen ähnlich wie der Handel mit Gold verhalten. Bei der Veräußerung ist der sich ergebende Gewinn also steuerpflichtig. Nutzen Sie moderne Instrumente, um den Aufwand beim Handel mit Kryptowährungen so gering wie möglich zu halten. Beispielsweise sollte der Kauf und Verkauf dezidiert dokumentiert werden. Dies ist umso wichtiger bei vielzähligen Transaktionen, welche im Bereich der Kryptowährungen keine Seltenheit darstellen.

Wenn Sie Kryptowährungen in Ethereum tauschen oder gar in Waren oder Dienstleistungen umwandeln, gelten steuerliche Pflichten, die Sie beachten sollten. Hier kennen wir uns aus! Gerade im Bereich der Kryptowährungen ist es unerlässlich, einen technisch und rechtlich versierten Partner an seiner Seite zu haben. Dazu sollten Sie Ihrem Steuerberater nicht mehr Begriffe wie Cloud-Mining, Hardfork oder ICO erklären müssen. Wir beraten Sie in jeglicher Hinsicht im Bereich der Kryptowährungen. Dies beinhaltet natürlich die Basics wie Margin-Trading und Coin-Lending, aber auch komplexere Fragestellung auf diesem doch sehr frischen Rechtsgebiet.
Um immer auf der Höhe der Zeit zu bleiben, sind wir froh, sagen zu können, dass wir durch einen interdisziplinären Austausch mit der Firma Coinlend einen Vorreiter auf dem Gebiet des Coin-Lendings an unserer Seite haben.

Grundsteuerreform

Oberstes Ziel der Neuregelung ist es, das Grundsteuer- und Bewertungsrecht verfassungskonform und möglichst unbürokratisch umsetzbar auszugestalten. Das heutige dreistufige Verfahren – Bewertung, Steuermessbetrag, kommunaler Hebesatz – bleibt erhalten.
Die Bewertung der Grundstücke nach neuem Recht erfolgt erstmals zum 1. Januar 2022. Die heutigen Steuermesszahlen sollen so abgesenkt werden, dass die Reform insgesamt aufkommensneutral ausfällt. Die tatsächliche Umsetzung bleibt aber abzuwarten und gilt es, zu überwachen.
Wann tritt die Regelung in Kraft?
Bis zum 31. Dezember 2024 haben die Länder die Möglichkeit, vom Bundesrecht abweichende Regelungen vorzubereiten. Die neuen Regelungen zur Grundsteuer – entweder bundesgesetzlich oder landesgesetzlich – gelten dann ab 1. Januar 2025.
Bedingt durch die Änderung des Verfahrens zur Feststellung der Grundsteuer muss und wird jede Immobilie in Deutschland neu zu bewerten sein. Zuvor werden die Finanzämter den Eigentümern für jede Immobilie eine selbst auszufüllende Steuererklärung für die Grundbesitzbewertung zukommen lassen.

Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne!

Testamentsvollstreckung

Die Anordnung einer Testamentsvollstreckung dient in der Regel dazu, den letzten Willen des Erblassers durchzusetzen. Die Aufgabe des Testamentsvollstreckers ist dabei die Abwicklung, die Anordnung und die Durchsetzung des Testaments. Oft wird ein Testamentsvollstrecker für die Verwaltung des Nachlasses eingesetzt, wenn beispielsweise die Erben noch nicht volljährig sind.
Wir sind uns der sehr verantwortungsvollen Aufgabe bewusst und schätzen das Vertrauen unserer Mandanten. Wenn wir mit der Testamentsvollstreckung beauftragt werden, profitieren unsere Mandanten von unserer Zertifizierung in Kombination mit unserer jahrelangen Praxiserfahrung auf diesem Gebiet.
Gerne übernehmen wir zunächst die Bewertung und Veranschaulichung des gesamten Wertes in einem persönlichen Termin, sodass keine Fragen offen bleiben. Für unsere Mandanten wickeln wir selbstverständlich alle steuerrechtlichen Anforderungen beim Finanzgericht ab und arbeiten interdisziplinär mit Fachanwälten und Notaren zusammen.
Wann macht der Einsatz eines Testamentsvollstreckers Sinn:

- vorhersehbare Probleme bei der Erbfolge
- Wunsch nach objektivem Blick auf den geplanten Nachlass
- Absicherung durch eine nicht betroffene dritte Person
- Abgabe von administrativen Tätigkeiten mit bspw. Banken
- u.v.m.

Wir beraten Sie gerne!


Niederlassung Hattingen
Pottacker 2
45525 Hattingen
Postfach 80 03 48
45503 Hattingen
Telefon: 02324 / 92 05-0
Telefax: 02324 / 92 05-55
E-Mail: kanzlei@soela.de

Niederlassung Essen
Bocholder Str. 276
45356 Essen
Tel.: 0201-24 877 093
Fax: 0201-43 755 497
E-Mail: kanzlei@soela.de